und, wie intensiv lebt ihr in der „Social Network“ Welt?

5 12 2013

selbstbestimmung

SOCIAL NETWORK from Beomseok Yang on Vimeo.

Der Kurzfilm von Beomseok Yang regt zum Nachdenken an. So selbstverständlich wie Navigationsgeräte in Autos ist die mobile Nutzung von Smartphones der Standard. Immer schneller drängen Standortdienste (Location Based Services) und durch das Internet erweiterbare Inhalte (Augmented Reality) in unser Bewusstsein. Skeptikern gehen die Argumente aus weil Mehrwerte zu offensichtlich sind.

Es wird Zeit für den Wandel

Wir haben heute alles in Wolkendiensten wie Facebook und Google ausgelagert. Abhängigkeiten von diesen Diensten steigen und wir glauben die Onlinewelt bleibt wie sie jetzt ist. Spätestens seit dem MySpace und StudiVZ auf dem absteigenden Ast sind wissen wir wie vergänglich die digitale Welt sein kann.

Warum kann ich z.B. das Auslesen und Kommunikatiosdaten über meine Krankenkassenkarte nicht überwachen und steuern? Es wird eine Zeit kommen in der es der Standard ist Online-Identitäten auf eigenen Systemen zu verwalten. Je eher ihr euch damit beschäftigt um so leichter fällt euch der Wechsel. Informiert euch schon jetzt über Netzneutralität, Datenschutz und Dezentrale Netzwerke wie Diaspora.

Advertisements




Wenn Facebook dein zu Hause verändert – A Facebook Update In Real Life

12 05 2013

via @mmotu





Die größte Veränderung nach der industriellen Revolution – Kommunikation per Internet

26 07 2010

bei @mika73 gefunden





Die Geschichte der modernen Kommunikationshilfsmittel als Infografik

4 07 2010

via coolinfographics





Digital Natives in der Unternehmenskommunikation

26 06 2010

 





wohin gehört die PR im Unternehmen ? #Unternehmenskommunikation

31 05 2010

via @zoernert





Social Media Revolution Version #2

10 05 2010

hier noch einmal Version 1