Teil 3: Helmholtz Nanoelectronic Facility (HNF) #Elektromobilität und #Nachhaltigkeitsaktion #ScienceTweetup #TdN13

29 09 2013

Von den schnellsten Rechnern (Teil1) zum ruhigstem Ort der Welt (Teil2) dann zu wohl saubersten Ort der Welt. Ein Reinraumzentrum für die Nanoelektronik .  Die Eröffnungsfeier haben wir leider verpasst konnten aber Das Herzstück dieses Gebäudes sehen, aber nur mit Überschuhen.

Überschuhe

Überschuhe

gelbes Licht

gelbes Licht

Die hier gezeigten Räumlichkeiten sind  Millionen mal so sauber wie die normale Umgebung. Wie im Fotostudio bei rotem Licht müssen die Forscher in diesem Fall bei gelben Licht arbeiten damit das zu testende Material nicht zerstört wird. Das Licht und die sehr saubere trockene Luft sorgen für erschwerte Arbeitsbedingungen die durch viele Pausen ausgeglichen werden.

arbeiten im Reinraum

arbeiten im Reinraum

Luftaufbereitung ist sehr teuer. Auch die Reinigungsarbeiten gehen ins Geld so muss ein Wischmob der maximal für 10 Quadratmeter benutzt werden bevor er wieder in die Reinigung kommt. Wenn so ein Wischer für den normalen Hausgebrauch 5 Euro kostet so bezahlt man für den der hier verwendet wird 400 Euro . Als zentrale Technologieplattform der Helmholtz-Gemeinschaft wird die HNF der Industrie und Universitäten wie der RWTH Aachen offen stehen.

Maschinen

Maschinen

ON

ON

Um bei Extremen zu bleiben nutzen wir natürlich  den größten Fahrstuhl des Forschungszentrums :D

Fahrstuhl

Fahrstuhl

Elekromobilität

Wir machten uns zu einem etwas längerer Fußmarsch ins Institut für Energie- und Klimaforschung auf. Hier geht es um Energiespeicher und Elektromobilität. Aktuelle Elektrofahrzeuge haben noch nicht die Reichweite von Benzinbetriebenen und werden so schnell noch nicht abgelöst. Im IEK-9 wird fleißig daran gearbeitet dies zu ändern. So wurden uns kleine Brennstoffzellen im Betrieb gezeigt.

Elektroauto

Elektroauto

Auch PKW’s mit Battarie die eine Reichweite von bis zu 300 KM haben wurden ausgestellt. In der Winternutzung brauchen diese Fahrzeuge ca. 20% mehr Energie wenn die Heizung läuft. andererseits gewinnen sie Energie beim berg ab Fahren. so kommen starke Unterschiede bei der Reichweitenleistung zustande.
Leise und schnell

http://instagram.com/p/e2IGPcQntL/ Video via @yannick_koral
Bei der Nachhaltigkeitsaktion endet unsere Führung mit dem Pflanzen von einem Apfelbaum mit dem Namen D2. Uns wurde versprochen den Baum beuchen zu dürfen. Wie die Besucheranmeldung den Baum telefonisch benachrichtigen will um dafür einen Besucherausweis auszustellen konnte nicht geklärt werden :D

Es war ein spannender interessanter und toller Tag mit netten Mensche. Vielen an die Veranstalter

Tweetup Baum

Tweetup Baum

About these ads

Aktionen

Information

One response

29 09 2013
Live-Blog vom ScienceTweetup im FZ Jülich | Skyweek Zwei Punkt Null

[…] 40 Bilder vom ScienceTweetup – darunter vom hier ge-AutoStitch-ten JUQUEEN [NACHTRAG: größer!], nicht so schnittig wie der Vorgänger JUGENE, und einem Tesla – sind nun in diesem Album zu sehen. Und ausgewählte Bilder der anderen Teilnehmer gibt’s hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. [20:40 MESZ – Ende. NACHTRÄGE: ein Blogbericht, Teile 1, 2 & 3] […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 103 Followern an

%d Bloggern gefällt das: